Markdown

Markdown ist eine einfache Auszeichnungssprache, die von John Gruber und Aaron Swartz entworfen wurde. Ein Ziel von Markdown ist, daß schon die Ausgangsform ohne weitere Konvertierung als leicht lesbare Textdatei verwendet werden kann. Die Auszeichnungselemente wurden daher bereits übliche Auszeichnungsarten in Plaintext und E-Mails einbezogen. Auszeichnungssprachen mit ähnlichen Zielen zur Lesbarkeit – wie reStructuredText oder Textile – hatten ebenfalls Einfluß auf die Syntax.

Die Markdown-Konvertierungssoftware wandelt Text in gültiges und W3C-konformes XHTML um. Die Referenzimplementierung in Perl steht unter einer BSD-artigen Lizenz. Daneben sind inzwischen etliche weitere Implementierungen in verschiedenen Programmiersprachen verfügbar. Als Auszeichnungssprache wird Markdown in diversen Content-Management-Systemen verwendet.

Autoren können bei Bedarf für komplexere Auszeichnungen XHTML-Blockelemente verwenden. Diese Elemente werden von der Konvertierungssoftware ohne Änderung in die Zielform übertragen. Dadurch ist es möglich, gewisse Bereiche in gewöhnlichem XHTML zu formatieren.

Anwendungen

  • RubyFrontier beherrscht Markdown
  • Und für TextMate gibt es ein Bundle (im Lieferumfang enthalten), das Markdown nach HTML wandelt und auch Multimarkdown unterstützt.

Implementierungen und Tools

Markdown Supersets

Siehe auch …

Texte und Tutorials

Links




Sie sind hier: StartWebworkingAuszeichnungssprachen → markdown.txt



Werbung:

Suche

(Google-) Suche:

Werkzeuge

Dieses Notizheft flattrn