Typora

Typora ist ein Markdown-Editor mit Live-Preview ohne Vorschaufenster. Stattdessen schreibt man im Editor und dieser wandelt das Geschriebene sofort in eine (HTML-) Preview.

image

Intern nutzt Typora Pandoc um die Dateien nach PDF, LaTeX, HTML, Epub, MS-Word, Open Office, RTF, reStructuredText[reStructuredText], Textile oder OPML zu exportieren – ist damit allen anderen mir bekannten Markdown Editoren mit Live-Preview wie MacDown oder Haroopad weit voraus.

Eine weitere Besonderheit von Typora ist die Einbindung von Flowchart, Mermaid und Sequence, um einfache Diagramme zu erstellen, ohne den Editor verlassen zu müssen.

Typora ist eine Electron-Anwendung und damit plattformübergreifend (macOS, Windows, Linux). Außerdem ist es so relativ leicht, eigene Themes zu erstellen, man muß Typora nur eine neue CSS-Datei unterjubeln, von denen auch schon eine Menge angeboten werden.

Die mitgelieferte Dokumentation ist ebenfalls sehr ausführlich und deckt so ziemlich alle Fragen ab.

Leider ist Typora proprietär, zur Zeit – während der Beta-Phase – kann der Editor kostenlos genutzt werden, später soll er jedoch Geld kosten. Außerdem verlangt er unter macOS mindestens MacOSX 10 (Yosemite).

Links




Sie sind hier: StartWebworkingAuszeichnungssprachen → typora.txt



Werbung:

Suche

(Google-) Suche:

Werkzeuge

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung wiedersprechen.

Dieses Notizheft flattrn