OPML Editor

image

Der OPML Editor (GPL) ist ein programmierbarer Outliner (für Outlines im OPML-Format und XML-Editor. Er basiert auf Frontier und ist Dave Winers aktuelles Spielzeug. Wie bei Frontier ist die integrierte Skriptsprache UserTalk.

Der OPML Editor funktioniert als Webserver auf dem Desktop und bringt seinen eigenen Webserver mit.

Der OPML Editor »spricht« XML-RPC und kann daher auch als Editor für WordPress-Posts genutzt werden. Ein entsprechendes Tool ist vorhanden.

StaticSites Tool

Static Sites im OPML Editor

Ab dem 3. Februar 2009 konnte der OPML Editor – ähnlich wie Frontier – auch statische Seiten herausrendern. Ich war daran ein wenig beteiligt. Nach einiger Zeit verschwand dieses Tool jedoch wieder aus der Distribution. Der Grund ist mir unbekannt. Da ich jedoch seit geraumer Zeit RubyFrontier für die Produktion statischer Seiten nutze, betraf es mich auch nicht mehr wirklich.

OPML Editor Tools

Tools für den OPML Editor sind in UserTalk geschriebene Erweiterungen, die den OPML Editor erst wirklich mächtig machen. Einige davon sind

  • Radio2, ein minimalistisches Blogging-Tool, das nur einen RSS-Feed herausschreibt
  • River2, ein Feed-Aggregator als OPML Editor Tool
  • World Outline, ein Netz aus verlinkten Outlines

OPML Editor und MacOS X 10.9 (Mavericks)

image

Leider lief der OPM Editor nicht mehr unter MacOS X 10.9 (Mavericks). Doch dann hat Anfang Januar 2014 Ted Howard einen Patch veröffentlicht, der die Software auch hier wieder lauffähig machte. Die Binaries können hier heruntergeladen werden, der Sourcecode ist auf GitHub verfügbar

Links




Sie sind hier: StartWebworkingFrameworks → opmleditor.txt



Werbung:

Suche

(Google-) Suche:

Werkzeuge

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung wiedersprechen.

Dieses Notizheft flattrn