Interactive Fiction

Als Interactive Fiction (oftmals IF abgekürzt, englisch für interaktive Fiktion) bezeichnet man ein Computerspielgenre, in dem der Spieler einen Charakter kontrolliert, dessen Spielumgebung und Interaktionen mit der Umgebung als Text beschrieben werden und der mittels Texteingabe mit seiner Umgebung interagiert.

Eine harte Abgrenzung zu verwandten Genres ist nicht möglich, da die Übergänge zu anderen Genres fließend sein können, so können Interactive-Fiction-Spiele grafische Elemente beinhalten und alternative Steuerungsmöglichkeiten bieten. Verbindendes Element ist jedoch stets die Darstellung von Geschehnissen als Text.

Die bekannteste und am weitesten verbreitete Art der Interactive Fiction sind Textadventures. Darüber hinaus existieren jedoch auch Programme, bei denen Geschichten erzählt werden, die in Buchform nicht realisierbar wären, in denen jedoch Adventureelemente nicht vorkommen.

Dagegen sind die HyperCard-basierten Spiele Cosmic Osmo und Manhole frühe Beispiele für interactive Fiction nahezu ohne Text (das geht auch).

Eine hohe Ähnlichkeit besteht mit den sehr textlastigen Japanischen Adventures im Allgemeinen und dem (Digital-) Novel-Untergenre (digitale Romane) im Besonderen, bei denen die Interaktion jedoch mit der Maus stattfindet.

Tools

Literatur

Links




Sie sind hier: StartMedienGames → if.txt



Werbung:

Suche

(Google-) Suche:

Werkzeuge

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung wiedersprechen.

Dieses Notizheft flattrn