HTML5 Programmierung

Die von Kopf bis Fuß-Reihe (engl. Head First) meines Lieblingscomputerbuchverlages hat ja schon eine Reihe beachtenswerter Bücher hervorgebracht, aber mit HTML5-Programmierung (ja, Ihr lest richtig: Programmierung! Denn hier geht es um »Webanwendungen mit HTML5 und JavaScript) ist den Machern ein außergewöhnlich gutes Werk gelungen. Doch zuerst einmal zwei Warnungen: Einmal ist das Buch nichts für den erfahrenen JavaScript-Programmierer, der ein Nachschlagewerk oder eine Referenz für die neuen Möglichkeiten, die HTML5 bietet, sucht, für den ist sicher das von mir ebenfalls hochgelobte und 628 Seiten fette HTML5 Canvas die bessere Alternative. Auf der anderen Seite sollte der geneigte Leser aber wenigstens die Grundlagen von HTML und CSS beherrschen, andernfalls ist er sicher gut beraten, zuerst mit HTML mit CSS und XHTML (ebenfalls aus der »von Kopf bis Fuß«-Reihe) anzufangen. Aber alle anderen lernen mit diesem Buch auf eine fröhliche Art, was man mit HTML5 und JavaScript alles anstellen kann (und das ist eine Menge). Selbst für den schon leicht fortgeschrittenen Leser birgt es einige Überraschungen: Daß man die Programmierung mit HTML5, CSS und JavaScript als eine Art Einlösung des MVC-Paradigmas betrachten kann (HTML5 als __M__odell, CSS als __V__iew und JavaScript gibt den __C__ontroller) — nennt mich »schwer von Begriff«, aber auf manche Dinge muß ich eben erst mit der Nase gestoßen werden. (Okay, jeder »ordentliche« Hardcore-Informatiker wird mir hier widersprechen und eigentlich hat er ja auch Recht, aber es hilft ungemein beim Entwurf, wenn man die Angelegenheit so betrachtet.)

Und auf die Idee, Apfelmännchen in HTML5 und JavaScript zu programmieren, wäre ich sicher auch nicht von alleine gekommen. Aber es geht! Und sogar sehr elegant und hinreichend schnell mit Hilfe der JavaScript Web Workers, die das Parallelisieren von JavaScript-Code erlauben (auch das kannte ich bis dato noch nicht oder hatte es, weil es in irgendeinem Lehrbuch im Anhang versteckt war, ignoriert).

Außerdem bringt das Buch die verständlichste Erklärung, wie das denn so mit den Webvideos funktioniert, die mir bisher untergekommen ist, und es zeigt Euch, wie man mit Web Storage umgeht und so Anwendungen schreibt, die auch off line funktionierten. Die Geoloaction-API wird behandelt, natürlich auch das Canvas-Element und vieles, vieles mehr.

Und alles gewürzt mit netten Beispielen, Fragen- und Antwort-Spielen, die tiefergehende Dinge erläutern, und natürlich mit vielen, meist witzigen Abbildungen, die das Gelernte in unseren Hirnen verankern sollen.

Ihr merkt schon: Ich empfehle das Buch uneingeschränkt. Ihr sollt es kaufen! Am Besten über meinen Amazon-Partnerlink rechts oben. Denn dann bringt diese kleine, ultimative Lobhudelei auch noch ein wenig Knete in meine Kasse.

Literaturangabe

Links




Sie sind hier: StartWebworkingProtokolle → html5programmierung.txt



Werbung:

Suche

(Google-) Suche:

Werkzeuge

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung wiedersprechen.

Dieses Notizheft flattrn