Curriculum Vitae

image

(Photo: Norbert Spitzer)

Lebenslauf

Jörg Kantel, Jahrgang 1953, verheiratet. Berufe (in zeitlicher Reihenfolge): Speditionskaufmann, Gitarrist, Schüler (Zweiter Bildungsweg), Student (Mathematik, Philosophie, Informatik), Programmierer, Kabarettist, Systembetreuer, Systemanalytiker, Unternehmensberater, EDV-Leiter, Dozent für EDV (Kids und Erwachsene). Seit Mai 1994 ist er EDV-Leiter am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und war von 2006 bis 2009 Lehrbeauftragter für Multimedia im Fachbereich »Angewandte Informatik« an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) Berlin.

Mein Profil auf XING

Ehrungen

image

Im August 2011 wurde Jörg Kantel von der Redaktion der Computerwoche zu den 100 bedeutendsten Persönlichkeiten der IT gewählt.

Im Februar 2012 wurde Jörg Kantel von der Jury des Vereins »Die Wiener Atheisten, gegr. 1993 e.V.« zum Ehrenmitglied ernannt. Es sollte damit sein spezielles Engagement – besonders im Zusammenhang mit der »Giordano Bruno Party 2012« – gegen die gewaltsame Verbreitung von Gottesvorstellungen gebührend gewürdigt werden.

Motto

Sei Sand im Getriebe der Zeit.

Web-Aktivitäten (Auswahl)

Aktive Seiten

Zur Zeit im Hiatus oder im Testbetrieb

Eine (fast) vollständige Liste meiner Webaktivitäten gibt es hier.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Strukturtapete

(Photo: Gabriele Kantel)

Vorträge (Auswahl)

image

(Photo: Heiko Hebig, Mai 2003)

  • »Experimental Systems in 19th Century Life Sciences: The Virtual Institute for Physiology«, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, März 1998 (mit Sven Dierig)
  • Hypermediale Wissensanordnung, Tagung HyperKult VII, Computer als Medium, Universität Lüneburg, Lehrstuhl für Kulturinformatik, 18. Juli 1998 (mit Sven Dierig)
  • Texte, Bilder, Animationen. Zur Verwaltung großer Datenmengen im WWW, Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung, Göttingen, 19. November 1998 (mit Sven Dierig)
  • The Virtual Lab, Conference of the Alfred P. Sloan Foundation on Using the World Wide Web for Historical Research in Science and Technology, Stanford University, 21. August 1999 (mit Sven Dierig & H. Schmidgen)
  • »Virtuelles Laboratorium, virtuelle Institute - was bringt die Zukunft der Web-Technologie?«, Fachtag Informations- und Kommunikationstechnologien, Landesinstitut für Schule, Bremen, 18. - 19. Oktober 1999
  • »XML - Die neue Sprache des Web?«, Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung, Göttingen, 17. - 19. November 1999
  • Ein Blick zurück: HyperCard - Start ins Multimedia-Zeitalter, 16C3 Chaos Communication Congress des Chaos Computer Clubs (CCC), Berlin, 27. - 29. Dezember 1999
  • »HTML und XML - Eine Einführung«, XXIII. Bibliotheksleiter/innenTagung der Max-Planck-Gesellschaft, München, 8. - 10. Mai 2000
  • Webtechniken für Historiker – Gastvortrag am Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, 16. Mai 2002.
  • Das virtuelle Laboratorium am MPIWG, Vortrag am Multimedia Lehr- und Lernzentrum im CSM der HU Berlin, 4. Dezember 2002.
  • »Vom Weblog lernen… Community, Peer-to-Peer und Eigenständigkeit als ein Modell für zukünftige Wissenssammlungen«. Keynote, gehalten auf der BlogTalk 2003 in Wien, veranstaltet von der Donau-Universität Krems, 23. - 24. Mai 2003.
  • Modell für Wissenssammlungen, Gastvortrag im Rahmen der Verbundvorlesung ::collabor:: Kooperatives Lernen und Publizieren der FHTW-Berlin, der Universität Linz und der Universität Salzburg, 15. Dezember 2003.
  • Zope und Plone — Open Source Content Management for the Rest of Us, Vortrag, gehalten auf dem 20. Chaos Communication Congress, Berlin, 27. - 29. Dezember 2003.
  • Weblogs und Journalismus – 5 Thesen zu einem Mißverständnis, Vortrag zur Konferenz »Chefsache Issues Management: Die neuen Meinungsmacher« am 8. September 2006 in der Hessischen Staatskanzlei Wiesbaden (Download als PDF, ca. 100 KB)
Screenshot

Steckenpferde

Klavierspielen, Schreiben, Mathematik, Hundesportler und -Trainer (Agility, Obedience) und das Sammeln von Krawatten.

Maskottchen

Nilpferd

Disclaimer

This is a personal site published by the author. The ideas and information expressed on it have not been approved or authorised by the Max Planck Institute for the History of Science (MPIWG) either explicitly or implicitly. In no event shall the MPI be liable for any damages whatsoever resulting from any action arising in connection with the use of this information or its publication, including any action for infringement of copyright or defamation.




Sie sind hier: Start → cv.txt



Werbung:

Suche

(Google-) Suche:

Werkzeuge

Der Besuch dieser Webseite wird aktuell von der Piwik Webanalyse erfaßt. Hier können Sie der Erfassung wiedersprechen.

Dieses Notizheft flattrn